Tag 6: Madeira

Die portugiesische Insel Madeira liegt innerhalb der gleichnamigen Inselgruppe im Atlantischen Ozean. Wie die Kanaren und die Azoren ist die Inselgruppe Madeira vulkanischen Ursprungs. Sie liegt auf der Höhe von Marokko zwischen Portugal und den Kanarischen Inseln. Mit den Azoren und den Kapverden bildet Madeira die „glückseligen Inseln“. Rund 630 km vor der afrikanischen Westküste gelegen, brilliert die gebirgige Insel mit einer vielfältigen Flora und Fauna. Ihr tropisches Klima begünstigt das Wachstum einer Vielzahl exotischer Pflanzen und Früchte. Eine Kreuzfahrt nach Madeira hält viele eindrucksvolle Erlebnisse bereit.

10:30 Uhr: Zunächst geht es im Bus nach Ribeira Brava wo wir einen kurzen Aufenthalt haben.

11:30 Uhr: Dann geht es weiter zum Fotostopp am Aussichtspunkt Encumeada.

12:00 Uhr: Weiter geht’s zur Nordseite der Insel nach São Vicente.

13:10 Uhr: Nach einem kurzen Aufenthalt fahren wir weiter entlang der rauen Nordküste, vorbei an den Wasserfällen der Insel.

13:30 Uhr: Unter dem Brautschleierwasserfall führte damals die einzige enge Straße hindurch.

14:00 Uhr: Porto Moniz mit seinen natürlichen Schwimmbecken ist unser nächster Stopp.

15:45 Uhr: Nach einem Mittagessen geht es mit dem Bus über das im Nebel versunkene Hochplateau von Paúl da Serra auf die andere Inselseite nach Calheta. Hier wurden zwei Stadtstrände künstlich angelegt.

17:20 Uhr: Nach einer kurzen Besichtigung treten wir dann die Rückfahrt zum Schiff an.

18:45 Uhr: Gegessen wird heute im bayrisch angehauchten Brauhaus. Da dürfen die Klassiker wie Butterbretzel, Rinderkraftbrühe mit Leberknödel oder halbe Ente mit Rotkohl und Klößen natürlich nicht fehlen.

21:15 Uhr: Heute nehmen wir an der Sendung „Wer wird Millionär auf AIDAnova“ teil. Leider reicht es nicht für einen Platz auf dem begehrten Ratestuhl – dennoch macht es Spaß live mitzuraten.