Tag 2: Fuerteventura

Endlos weiße Traumstrände – dafür ist die Kanarische Insel Fuerteventura bekannt. Einige dieser herrlichen Strände bekommen wir schon bei der Einfahrt in den Hafen von Puerto del Rosario zu Gesicht. Die nach Teneriffa zweitgrößte Kanareninsel Fuerte Ventura ist ein echtes Highlight auf einer Kreuzfahrt entlang der Küsten Spaniens, Portugals und Nordafrikas. Hier entdecken wir unberührte Dünenlandschaften, faszinierende Unterwasserwelten und beeindruckende Steilküsten.

08:30 Uhr: Wir erreichen den Hafen von Puerto del Rosario, wo der Kapitän sein Schiff diesmal rückwärts einparken muss. Bei einer Länge von 337 Metern sicher kein ganz einfaches Vergnügen. Manche schaffen das ja nicht mal mit ihren knapp 5m Meter langen Autos… Während der Kapitän noch rangiert, genießen wir erstmal unser erstes Frühstück an Bord.

09:30 Uhr: Auf einer Offroadtour durch die Landschaft Fuerteventuras erleben wir die wunderschönen Strände und erloschenen Vulkane der Kanareninsel.

Mit dem Geländewagen geht es auf eine abenteuerliche Fahrt durch die spektakuläre Vulkanlandschaft.

Die beeindruckende Umgebung und atemberaubende Aussichten sind auf dieser Tour stets gegenwärtig.

Im offenen Jeep geht es sprichwörtlich über Stock und Stein. Schotterpisten so weit die Augen und die Gesäßmuskeln reichen.

Zum Schluss machen wir eine kurze Rast in La Olivia, einem schnuckeligen und verträumten Örtchen, bevor es zum Schiff zurückgeht.

15:00 Uhr: Nach dem Mittagessen im Yacht Club, einem der zahlreichen Restaurants auf der AIDAnova, erkunden wir Puerto del Rosario am Nachmittag noch zu Fuß. So sehen wir das Rathaus, …

… die Pfarrkirche Iglesia Nuestra Señora del Rosario und …

… die spanische Botschaft auf Fuerteventura.

18:30 Uhr: Am Abend steht noch ein besonderes Highlight auf unserem Plan: Kurz vor dem auslaufen besuchen wir das Event-Restaurant „Time Machine“.

Nachdem man sich auf Deck 6 eingefunden und die Menüs ausgewählt hat, fährt man mit dem flackernden und offenbar leicht „defekten“ Aufzug in die Time Machine von Professor Tempus.

Anschließend öffnen sich die Pforten zum Time Machine Restaurant, wo man dank beeindruckender Dekoration und liebevollen Details ein echtes Zeitreise-Feeling erlebt. Dabei wird man in die spannende Geschichte, die zwischen den einzelnen Gängen erzählt wird, immer wieder spielerisch mit einbezogen.

21:00 Uhr: Erneut heißt es „Leinen los!“ und auf zu neuen Ufern. Unser nächstes Ziel wird morgen Arrecife auf Lanzarote sein.